Sauna im Haus aufbauen lassen

Wenn Sie sich eine Sauna im Haus aufbauen lassen wollen, haben wir einige Angebote für Sie.

Unser Service

agsdix-smt3-timer-off

Angebot sofort

anonym, kostenlos und unverbindlich
agsdix-smt2-person

Alles aus einer Hand

vom Verkauf bis zur Montage – ohne Subunternehmen
agsdix-fas fa-comment-dots

Ein Ansprechpartner

für Ihr Bau-Projekt ohne unpersönliche Callcenter
agsdix-fas fa-medal

2 Jahre Garantie

auf unsere kompletten Handwerksleistung

Unsere Leistungen

agsdix-far fa-check-circle

Beratung und Verkauf (Vor-Ort-Termin möglich)

agsdix-far fa-check-circle

Sauna im Haus aufbauen lassen durch festangestellte Monteure

agsdix-far fa-check-circle

Gewährleistung für Material und Handwerksleistung

agsdix-far fa-check-circle

Holz-Bausatz (inkl. Ofen)

agsdix-far fa-check-circle

Option: Fliesen verlegen

Was muß man bei einer Sauna im Haus beachten?

 Wenn Sie sich eine Sauna im Haus aufbauen lassen wollen, finden Sie auf dieser Seite bestimmt ein Modell, welches Ihnen gefällt. Sollten Sie eine andere Größe oder Ausstattung benötigen, suchen wir gerne das passende Modell für Sie heraus. Wir beziehen unsere Saunen in erster Linie von den Firmen WEKA, Finnhaus und Butenas.

Es gibt vermutlich in keinem Bundesland gesetzliche Bauvorschriften für den Bau einer Sauna, die privat genutzt werden soll. Trotzdem sind einige Besonderheiten zu beachten.

In der Regel brauchen Sie einen Starkstrom-Anschluss. In den meisten Räumen Ihres Hauses wird dieser nicht vorliegen und muss neu gelegt werden. Später wird der Sauna-Ofen dann daran angeschlossen. Für die Dusche, die sich in der Nähe der Saune befinden sollte, brauchen Sie Kalt- und Warm-Wasser sowie einen Abwasser-Anschluss. Alle diese Arbeiten sollten von Meisterbetrieben durchgeführt werden und sind nicht Teil unseres Angebotes.

Es muss genug Frischluft reinkommen und es muss genug Luft rausgehen können. Das können Sie ganz einfach durch entsprechende Fenster erreichen. Oder eben durch elektrische Be- und Entlüftungssystem. Wichtig ist nur, dass es dafür eine ausreichend dimensionierte Lösung gibt, damit sich kein Schimmel in den Räumen bildet.

Doch bei all diesen bautechnischen Überlegungen muß auch eine Frage von Ihnen beantwortet werden: Wie möchten Sie die Sauna nutzen? (zum Beispiel: auf der Seite von Saunafans.de oder WeltDerSauna.com finden Sie dazu Anregungen.)  Daraus ergeben sich dann Denkanstöße für die richtige Standortwahl im Haus und die Entscheidung, ob ein Gäste WC  eine Dusche oder ein Bereich für Liegen in der Nähe der Sauna vorhanden sein sollte.

 

Häufig gestellte Fragen

Das sollten Sie beachten!

Was ist bei der Standortwahl zu beachten?

Eine Sauna ist eigentlich viel zu schön, um sie im Keller oder auf dem Dachboden zu verstecken. Ein schöner Platz, indem Sie sich eine Sauna im Haus aufbauen lassen, kann in einem größeren Badezimmer sein, welches Sie damit zu einer Wellness-Oase aufwerten können. Oder vielleicht die Sauna in Ihrem Wintergarten aufbauen und dort einen Ort der Entspannung schaffen. Ein ganz anderer Ort wäre Ihr Balkon, Terrasse oder Dach-Terrasse. In diesem Fall sollten Sie aber auf der Seite für „Außen-Saunen“ nach dem passenden Modell suchen.

Alternativ können Sie auch in Ihrem Keller oder Dachboden eine Sauna im Haus aufbauen lassen und so – zusammen mit einer Dusche und einem Ruheraum – eine persönliche Wellness-Zone erschaffen. Wenn es vom Budget her möglich ist, wäre auch ein Gäste-WC eine sinnvolle Ergänzung.

Grundsätzlich ist es sinnvoll in der Nähe der Sauna eine Dusche und einen Ruheraum einzuplanen. Natürlich können dazu die vorhandenen Bäder bzw. andere Räume im Haus genutzt werden.

Auf jeden Fall sollten auf dem Boden Fliesen oder ähnliches verlegt sein, sodass die Fläche eben und wasserfest ist. Wenn der Raum eine Tür nach draußen hat, können Sie nach dem Saunagang schnell an die frische Luft gehen.

Wie unterscheiden sich die Modelle grundsätzlich?

Bei der Massivholz-Sauna werden massive Holzbohlen, die zusammengepresst werden, verbaut. Die Elementbau-Sauna besteht aus einer Rahmenkonstruktion mit dünneren Holzlatten und einem thermoaktiven Stoff zur Dämmung in den Zwischenräumen.

Um Platz zu sparen, können Sie sich für einen Unterbank-Ofen entscheiden. Dann können Sie aber keine Aufgüsse machen.

Vielen Menschen gefallen große Glasflächen. Es gibt Modelle mit großen Fenstern und natürlich können Sie den Ruhebereich mit großen Fenstern versehen oder in den Wintergarten verlegen.

Wie lange ist die Bauzeit?

Die Bauzeit für die Sauna beträgt in der Regel ein bis zwei Tage. In dieser Zeit wird der Standard-Bausatz aufgebaut. Weitere Zeit müsste eingeplant werden für: Fliesenleger-Arbeiten, Elektro-Arbeiten und ggf. weitere Gewerke.

Welcher Stromanschluss wird benötigt?

Manche Öfen in unserem Angebot benötigen einen 400V Drehstromanschluss. Der Elektroanschluss muss durch einen autorisierten Fachmann vollzogen werden. Andere Saunaöfen kommen mit einem herkömmlichen 230V Stecker zur einfachen Installation ohne Elektriker. Die Information über den Stromanschluss Ihrer Sauna finden Sie in unserem Angebot, nachdem Sie sich für ein Modell entschieden haben.

Wie hoch ist der Energieverbrauch der Sauna?

Der Energieverbrauch bei einem etwa zweistündigen Saunabad beträgt ca. zwischen 13 kWh und 15 kWh. Weitere Tipps gibt es zum Beispiel hier im Artikel „Sauna für zuhause: So hoch ist der Stromverbrauch“ von EnBW.

Kommen weitere Kosten auf mich zu?
Im Angebot wird von Standardleistungen ausgegangen, die zu den genannten Kosten angeboten werden. Zusätzlicher Aufwand (z.B. der Bausatz muss zur Baustelle in den Keller getragen werden) sind in diesem Kostenvoranschlag nicht enthalten.

Jetzt konfigurieren

und sofort ein unverbindliches Angebot erhalten

[estimation_form form_id=“21″]